Web

 

HP stellt ersten Rambus-PC vor

21.09.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Hewlett-Packard (HP) hat mit dem "Vectra VL600" den ersten PC vorgestellt, der die von Intel favorisierte neue Arbeitsspeicher-Architektur von Rambus integriert. Der Rechner ist in einer Vielzahl von Konfiguration lieferbar. Unter anderem haben Kunden die Qual der Wahl zwischen einer ganzen Reihe leistungsfähiger Grafikbeschleuniger, CD-, CD-R- (CD-Rewritable = Brenner) oder DVD-Laufwerk (Digital Versatile Disk) und Festplatten bis zu einer Größe von 27 GB. Zum Software-Lieferumfang gehört die System-Management-Suite "HP Toptools". Den Preis für den VL600 will der Hersteller nicht vor dem 27. September verraten. Erst an diesem Tag stellt Intel den "820"-Chipsatz vor, der erstmals Rambus-Speicher verwalten kann.