CES 2015

HP stellt Curved-Displays und 5K-Monitor vor

Christian Vilsbeck war viele Jahre lang als Senior Editor bei TecChannel tätig. Der Dipl.-Ing. (FH) der Elektrotechnik, Fachrichtung Mikroelektronik, blickt auf langjährige Erfahrungen im Umgang mit Mikroprozessoren zurück.
Hewlett Packard erweitert auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas sein Display-Portfolio. Neben zwei Curved-Displays für den Schreibtisch gibt es auch ein 27-Zoll-Modell mit einer Auflösung von 5120 x 2880 Pixeln. Außerdem gibt es neue UHD-Monitore.

Die gebogenen "Curved-Displays" führt Hewlett Packard in den Serien HP ENVY 34c und HP EliteDisplay S270c ein. Laut Hersteller soll die gebogene Form nicht nur ein Design-Faktor sein, sondern die Lesbarkeit verbessern. Die Displays sollen ein Kontrastverhältnis von 3000:1 bieten und Reflexionen reduzieren, ohne die Darstellung zu verschlechtern; auch bei dem angegebenen Blickwinkel von 178 Grad.

Das HP ENVY 34c und EliteDisplay S270c verfügen über eine MHL-Funktionalität, über die mobile Geräte Inhalte auf die Monitore spiegeln können. Die Curved-Displays bringen laut Hewlett Packard auch eine integrierte Sound-Funktionalität mit. So verfügt das ENVY 34c über 6-Watt-Lautsprecher mit DTS-Audio und beim S270c gibt es 4-Watt-Modelle.

Das Curved Display HP ENVY 34c besitzt eine Bildschirmdiagonale von 34 Zoll bei einem Seitenverhältnis von 21:9. Der Monitor unterstützt eine UHD-Auflösung von 3540 x 1440 Bildpunkten. Neben einer VESA-kompatiblen Halterung unterstützt das gebogene Display auch die Darstellungsmöglichkeiten "Picture-in-Picture" und "Picture-by-Picture" für die zeitgleiche Bilddarstellung von mehreren angeschlossenen Geräten. Beim HP EliteDisplay S270c misst die Bildschirmdiagonale 27 Zoll. Die Auflösung des gebogenen Displays beträgt 1920 x 1080 Pixel bei einem Seitenverhältnis von 16:9.

Das HP ENVY 34c ist laut Hewlett Packard voraussichtlich ab April zu einem Preis von 999 Euro verfügbar. Für das HP EliteDisplay S270c ist ab sofort zu einem Preis von 379 Euro erhältlich.

5K-Display HP Z27q

Beim neuen 5K-Display HP Z27q gibt es eine Auflösung von 5120 x 2880 Pixeln. Das Seitenverhältnis des (nicht gebogenen) Monitors beträgt 16:9. Damit bietet das 27-Zoll-Display die Auflösung des Apple iMac 27 Zoll mit Retina 5K Display. Somit liefert auch HPs 5K-Display die siebenfache Anzahl von Pixeln im Vergleich zu einem Full-HD-Monitor.

Weitere Ausstattungsmerkmale des HP Z27q sind eine maximale Helligkeit von 300 Nits sowie 1,07 Millionen darstellbare Farben. Wie die gebogenen Displays beherrscht auch das 5K-Display die Darstellungsmöglichkeiten "Picture-in-Picture" und "Picture-by-Picture".

Das 5K-Display HP Z27q ist voraussichtlich ab März 2015 verfügbar. Preise werden laut Hewlett Packard zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

4K-Displays HP Z27s und HP Z24s

Ebenfalls neu in Hewlett Packards Display-Portfolio sind die UHD-Monitor HP Z27s und HP Z24s. Beide Displays bieten eine 4K-Auflösung von 3840 x 2160 Pixeln. Sowohl der 27-Zöller Z27s als auch das 23,8-Zoll-Modell Z24s verfügen über ein Seitenverhältnis von 16:9. Die Anschlussmöglichkeiten der Monitore umfassen DisplayPort, DVI, HDMI, Mini-DP, MHL und USB 3.0. Durch eine Drehachse im Standfuß ist eine schnelle Umstellung von horizontaler zu vertikaler Ausrichtung möglich, um beispielsweise von einer Landschaftsdarstellung zu einem Portraitfoto zu wechseln.

Die Displays HP Z27s und HP Z24s sind voraussichtlich jeweils ab Januar und April verfügbar. Preise werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben. (cvi)