Web

 

HP schließt Rahmenvertrag mit Siemens

18.09.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Hewlett-Packard hat heute den Abschluss eines Rahmenvertrags mit der Siemens AG bekannt gegeben. Dieser etabliert laut Pressemitteilung die Fiorina-Company offiziell als IT-Ausrüster für den Münchner Konzern. Das Abkommen umfasst Desktop- und Notebook-PCs sowie Unix-Server und Drucker. Der Unternehmensbereich ICN (Information & Communication Networks) setze bereits seit Ende vergangenen Jahres standardmäßig "Omnibook"-Portables ein, so HP weiter. Für die einheitliche Konfiguration der Geräte habe man ein den weltweiten Bedürfnissen von Siemens entsprechendes Setup entwickelt. Inwieweit die Vereinbarung einen exklusiven Charakter hat - was ausgesprochen unwahrscheinlich erscheint - ist ebenso wenig bekannt wie finanzielle Details.