Web

 

HP plant weiteren Storage-API-Austausch

22.08.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - HP steht kurz vor einem weiteren Austausch von Storage-APIs mit einem bislang ungenannten Unternehmen. Nach Ansicht von "Computerwire" kann es sich dabei nur um Hitachi handeln. Zuvor hatte HP bereits Partnerschaften mit EMC und IBM vereinbart. Schon damit bedient HP nach eigenen Angaben 80 Prozent des Marktes. Mark Sorenson, Vice President des Bereichs Storage Software, erklärte: "Wir wollen die restlichen 20 Prozent. Es gibt einen großen Anbieter, den wir gern unter unsere Fittiche nehmen würden, und in den nächsten 30 Tagen können wir sagen, wer das ist."

Garter-Zahlen zufolge lag Hitachi im vergangenen Jahr im Markt für RAID-Anbieter mit SAN-Anschluss (Storage Area Network) mit acht Prozent Marktanteil auf Platz drei hinter EMC (42 Prozent) und Compaq (26 Prozent). Beim gesamten RAID-Umsatz belegte Hitachi hinter Compaq, EMC und IBM Rang vier. HP hat als einziger Anbieter zwei größere API-Tausch-Deals unter Dach und Fach gebracht. Den ersten schloss EMC mit Compaq; dieser wurde nach der Übernahme durch HP bekräftigt und auf die Produkte von HP alt ausgedehnt. In dieser Woche folgte dann die Partnerschaft mit IBM (Computerwoche online berichtete). (tc)