Web

 

HP plant digitalen Videorekorder auf Linux-Basis

07.01.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Hewlett-Packard (HP) hat auf der CES (Consumer Electronics Show) einen "Home Media Hub" angekündigt, der die Funktionen eines digitalen Videorekorders übernehmen soll.

Ferner bietet das mit dem Open-Source-System Linux betriebene Gerät laut Hersteller Empfangseinheiten für digitales Fernsehen und digitales Kabel. Außerdem sollen sich Bilder, Audio-Dateien und Videos verwalten, bearbeiten und abspielen lassen. Im Gegensatz zu einem PC verfügt der Media Hub nicht über eine Tastatur. Die Funktionen lassen sich laut HP über eine Fernbedienung ansteuern. Der Preis für das Gerät und ein Erscheinungsdatum stehen noch nicht fest. (lex)