Web

 

HP optimiert Unix für Itanium 2

10.06.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Hewlett-Packard hat eine für Intels 64-Bit-Prozessor "Itanium 2" optimierte Version seiner Unix-Variante "HP-UX 11i" für Ende Juli angekündigt. In HP-UX 11i 1.6 wurden die Schwächen der Vorläuferversion 1.5 beseitigt, verspricht Marketing-Direktor Ram Appalaraju. Das System wartet außerdem mit neuen Funktionen auf. So soll eine integrierte Übersetzungsroutine dafür sorgen, dass sich auch Anwendungen betreiben lassen, die auf PA-RISC-Chips zugeschnitten sind. Management-Tools verteilen die einzelnen Tasks auf freie Ressourcen und schalten fehlerhaft arbeitende Prozessoren und Speichermodule automatisch ab, so Appalaraju. Außerdem unterstützt HP-UX 11i 1.6 den Application-Server von BEA und beinhaltet die Clustering-Software "MC Serviceguard". Das HP-Unix soll Server bis 128 Prozessoren unterstützen und in der Version 2, die

voraussichtlich Mitte 2003 auf den Markt kommen wird, auch auf Superdome-Servern laufen. HP-UX 11i 1.6 kostet 2995 Dollar pro Prozessor. (lex)