Web

 

HP nutzt künftig CollabNet-Lösung

11.06.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Hewlett-Packard kündigt heute ein internes Entwicklernetz an, das auf einer quelloffenen Softwarelösung von CollabNet Inc. aufbaut, einer von Apache-Miterfinder Brian Behlendorf gegründeten Software- und Beratungsfirma.

HP hat das Netz erstmals im Juni vergangenen Jahres mit 30 Entwicklern getestet. Seither ist es auf über 100 Projekte angewachsen und bindet weltweit mehr als 1200 Entwickler des Bereichs Printing and Imaging ein. Finanzielle Details der Kooperation mit CollabNet wurden nicht mitgeteilt. "Dies ist ein Beweis für die Macht von Collaboration in einem Unternehmen", glaubt Bernie Mills, Marketing-Mann bei CollabNet. "Ein gutes Beispiel dafür, dass auch ein Unternehmen, das kein Interesse daran hat, die Quellen seiner eigenen Software offen zu legen, trotzdem vom Open-Source-Prozess profitieren kann."