Web

 

HP kauft seine Gründergarage

17.10.2000
Ganz schön happig: Den Schuppen, in dem William Hewlett und David Packard HP aus der Taufe hoben, lässt sich der Konzern heute 1,7 Millionen Dollar kosten...

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Hewlett-Packard (HP) hat 1,7 Millionen Dollar für das Grundstück und die Garage gezahlt, wo das IT-Unternehmen Ende der 1930-er Jahre seinen Anfang nahm. Die Garage war der Mittelpunkt einer unlängst von HP geschalteten Werbung, in der Firmenchefin Carly Fiorina an das Gebäude gelehnt die Vergangenheit und Zukunft des Unternehmens aus Palo Alto, Kalifornien, beschwor. HP griff sofort zu, als der vorherige Besitzer, die Company Restored Properties, die Garage und das nebenstehende Haus im August zum Verkauf anbot. Die inzwischen verfallene Garage soll renoviert werden, die Umwandlung in ein Museum oder ähnliches ist laut HP jedoch nicht geplant.

Mit geliehenen 538 Dollar starteten William Hewlett und David Packard 1939 ihr Geschäft in besagter Garage in der 367 Addison Avenue in Palo Alto. Das Unternehmen entwickelte zunächst elektronische Testausrüstung und fügte später Taschenrechner, Computer sowie Drucker hinzu. Inzwischen zählt HP 86 000 Mitarbeiter. Im vergangenen Jahr erwirtschaftete die IT-Firma über 42 Milliarden Dollar Umsatz.