Web

 

HP erweitert Angebot für den Mittelstand

22.03.2004

Hewlett-Packard (HP) hat für heute die Markteinführung neuer Produkte und Services angekündigt, die sich vor allem an kleine und mittelständische Unternehmen richten. Das Angebot umfasst PCs, Speicher-Equipment, Drucker, Support-Dienste und Finanzierungsprogramme. Laut CEO (Chief Executive Officer) Carly Fiorina stehen dabei Produktivität, Zuverlässigkeit und Erschwinglichkeit im Vordergrund. Der Hersteller bringt die Produkte im Rahmen seiner 750 Millionen Dollar teuren Kampagne "Smart Office" (Computerwoche.de berichtete) heraus.

HP hatte im September vergangenen Jahres mitgeteilt, starke Investitionen seitens des Mittelstands zu erwarten. Diese Erwartung, so beobachtet Tom Kurcharvy, Analyst bei Summit Strategies, scheint aufzugehen. Demnach erhöhen zurzeit Betriebe mit weniger als 1000 Mitarbeitern ihre IT-Ausgaben schneller als die Fortune-1000-Unternehmen. Das Segment investiere weltweit rund 460 Milliarden Dollar in IT-Produkte und -Services pro Jahr. In den kommenden Jahren, werden die IT-Ausgaben des Mittelstands um bis zu elf Prozent jährlich wachsen, sagte John Brennan, Senior Vice President Small and Medium Business bei HP.

Zu den angekündigten Produkten zählen das Notebook "nx5000", das dank Centrino-Technologie Akkulaufzeiten bis zu neun Stunden aufweisen soll, und der Desktop-Rechner "HP Compaq dx2000", der ab 390 Dollar mit einer 2,6-Gigahertz-Celeron-CPU, 128 Megabyte RAM und 40 Gigabyte Festplattenspeicher zu haben ist. Als Entry-Level-Server dient der "Proliant ML110" mit einer CPU und maximal vier Gigabyte Hauptspeicher zu Preisen ab 620 Dollar. Neue Netzwerk-Switches, die laut HP auf Brocade-Technologie basieren, schlagen mit 5000 Dollar zu Buche.

Zu den neuen Services zählt "Proactive Plus for SMBs", mit dem HP "proaktiven und reaktiven" Software-Support für auf HP-Servern installierte Microsoft-Umgebungen verspricht. Ferner bietet der Hersteller Server-Administrationsdienste, Remote Monitoring und Systemverwaltung an. (lex)