Hochpreisiges Business-Ultrabook

HP EliteBook Folio 1040 G1 im Test

Christian Fasold ist Gründer und Inhaber des Systemhauses Fasoft in Zorneding bei München. Er und seine Mitarbeiter testen gerne IT- und TK-Produkte.
Mit einem Anschaffungspreis von über 2000 Euro setzt HP die Erwartungen für das schicke EliteBook Folio 1040 G1 (H5F62ET) ziemlich hoch. Die COMPUTERWOCHE hat getestet, ob das schlanke Ultrabook die Ansprüche erfüllen kann.

Auch wenn man sich bei Hardware generell nicht nur auf den ersten Eindruck verlassen sollte, kann das HP EliteBook Folio 1040 G1 H5F62ET hier sicher erste Pluspunkte kassieren: Das dünne Notebook ist in eine metallische Oberfläche in mattem Silber gekleidet. Insgesamt wirkt das gesamte Gehäuse sehr hochwertig und gut verarbeitet. Die hohe Qualität und Robustheit spiegelt sich auch in der Verwindungssteifigkeit des Chassis wider, kein Knarzen und Knarren zu hören. Außerdem garantiert die gummierte Unterseite des Notebooks einen rutschfesten Halt auf fast allen Oberflächen.

Display

Das EliteBook wird mit einem 14 Zoll großen Display, das mit 1600 mal 900 Pixeln (16:9-Format) auflöst, geliefert. Das matte TN-Panel wirkt bei der anvisierten Preisklasse etwas deplatziert, macht aber das Arbeiten selbst bei direkter Lichteinstrahlung wie z.B. Sonnenlicht möglich. Mit knapp 300 cd/qm (gemessen wurden 297 cd/qm) leuchtet das Display auch für kritische Umgebungslichtbedingungen ausreichend hell. Werte um die 300 cd/qm sind heute eine gängige Größenordnung. Um die Gleichmäßigkeit der Ausleuchtung ist es außerordentlich gut bestellt, wir können lediglich einstellige Prozentabweichungen in den Ecken registrieren -meist sogar im unteren einstelligen Bereich. Das ist außerordentlich gut - gerade in den oberen Ecken trifft man sonst auch gerne mal auf zweistellige Abweichungen.

Tastatur und Trackpad

Die Tastatur des HP EliteBook erwies sich im Test als sehr solide: Das Schreibgefühl ist angenehm, die Tasten bieten einen spürbaren Druckpunkt und fühlen sich nicht schwammig an. Zusätzlich verfügt die Tastatur über eine praktische Beleuchtung, die das Arbeiten bei dunklen Lichtverhältnissen erleichtert.

Positiv lässt sich über das Trackpad berichten, dass es eine angenehm große Fläche besitzt. Negativ fiel lediglich auf, dass sich das Trackpad nur minimal herunterdrücken lässt und keinerlei haptisches Feedback liefert. Einzig und allein der Treiber liefert über die Lautsprecher ein Klickgeräusch. Im Test wurde daher das fehlende haptische Feedback ungewohnt und irritierend wahrgenommen. Damit endet hier aber schon die Kritik - die Präzision des Trackpads ist sehr genau und die glatte Oberfläche vermittelt ein angenehmes Gefühl.

Handling/Bedienung

Das Notebook hat zwei zusätzliche Tasten, eine für WLAN (802.11a/b/g/n) sowie eine für das Ein- und Ausschalten der Lautsprecher. Bei den Anschlüssen muss man sich mit insgesamt mit 2 x USB 3.0 Ports begnügen, allerdings ist dies für ein Ultrabook nicht selten der Fall. Nicht so weit verbreitet ist indes, dass sich das Ultrabook für das Arbeiten zu Hause oder im Büro an eine Docking-Station anschließen lässt. Diese ist leider nicht im Lieferumfang enthalten, sondern kostet knapp 170 Euro extra.

In dem schmalen Gehäuse verbirgt sich außerdem ein SmartCard-Reader, ebenso befindet sich an der Seite des Notebooks ein kleines Einschubfach für microSIM-Karten. Der mitgelieferte HP Connection Manager kümmert sich um die Verbindungsherstellung über die eingelegte SIM-Karte (HSPA+) sowie die Verbindung zu einem WLAN-Router.

Möchte man ein externes Display an das Notebook anschließen, kann man den DisplayPort nutzen oder man steckt den mitgelieferten Adapter an,über welchen sich auch ein VGA-Kabel anschließen lässt. Ein HDMI-Port lässt sich leider nicht finden. Der mitgelieferte Adapter bietet zusätzlich die Möglichkeit, ein LAN-Kabel über einen Ethernet-Port anzuschließen.

Für das unkomplizierte Sperren und Entsperren des Geräts hat HP einen Fingerprint Reader eingebaut. Der Fingerprint Reader funktionierte im Test durchgehend zuverlässig.

Auf dem Testgerät lief ein Windows 7 mit vergleichsweise wenig störender Zusatzsoftware des Herstellers. Einzig und allein der ständig aufpoppende HP Connection Manager störte das Arbeiten am Ultrabook.

Fazit

Das HP Elitebook Folio 1040 G1 konnte im Test absolut überzeugen - was angesichts der Hardwareausstattung kaum verwundert. Versehen mit einem Intel Core i7 und 8 GB Arbeitsspeicher machte die Business-Flunder einen flotten Eindruck. Auch bei der Qualität und Verarbeitung hat sich HP wirklich ins Zeug gelegt. Die Tastatur machte langes Schreiben angenehm, einzig und allein das Trackpad konnte durch sein fehlendes haptisches Feedback nicht ganz überzeugen. Sieht man einmal von dem stolzen Preis von über 2000 Euro in dieser Ausstattung ab, eignet sich das Ultrabook mit seinen angenehm leichten 1,5 Kilogramm für die Nutzung als Arbeits-Notebook für unterwegs hervorragend, auch das kleine Ladegerät mit seinem geringen Gewicht wird bei vielen Reisenden Gefallen finden.

Datenblatt

HP EliteBook Folio 1040 G1

Betriebssystem

Windows 8.1 64
Windows 8.1 Pro 64
Windows 7 Pro 32 (via Downgrade)
Windows 7 Pro 64 (via Downgrade)
Windows 7 Home Premium 32
Windows 7 Home Premium 64

Prozessor

Intel Core i5-4200U mit Intel HD-Grafikkarte 4400 (1,6 GHz, 3 MB Cache, 2 Kerne);
Intel Core i5-4300U mit Intel HD-Grafikkarte 4400 (1,9 GHz, 3 MB
Cache, 2 Kerne);
Intel Core i7-4600U mit Intel HD-Grafikkarte 4400 (2,1 GHz, 4 MB Cache, 2 Kerne)

Arbeitsspeicher

bis zu 8GB

Interner Speicher

128 GB bis zu 256 GB SATA SSD6

Monitor

Blendfreier HD+ SVA-Flachbildschirm, 35,56 cm (14") Diagonale, nd LED-Hintergrundbel. (1600 x 900) Blendfreier FHD UWVA-Flachbildschirm, 35,56 cm
(14") Diagonale, LED-Hintergrundbel. (1920 x 1080)

Connectivity

HP hs3110 HSPA+ Mobile Broadband; HP lt4112 LTE/HSPA+ Gobi 4G Mobile Broadband; Intel 802.11a/b/g (2x2); Intel 802.11a/b/g/n und Bluetooth 4.0
kombiniert; Intel 802.11a/b/g/n/ac (2x2) und Bluetooth 4.0 kombiniert, Integrierte Intel 1218LM Gigabit-Netzwerkverbindung (10/100/1000 NIC)

Akkutyp

Primär: Polymer-Akku mit langer Lebensdauer (42 Wh), 6 Zellen

Gewicht

ab 1,49 Kilogramm

Abmessungen

33,8 x 23,35 x 1,59 cm

Erweiterungssteckplätze

1 microSD

Ports und Anschlüsse

1 USB 3.0; 1 USB 3.0 (Laden); 1 Dockinganschluss; 1 DisplayPort; 1 Netzkabelanschluss; 1 Kopfhörer/Mikrofon kombiniert

Eingabe und Kamera

Wasserabweisende Tastatur mit Hintergrundbeleuchtung und Ablauf; Forcepad; 720p-HD-Webcam (ausgewählte Modelle)

Software

Kauf von Office; HP Connection Manager (Windows 7); HP Wireless HotSpot; HP Mobile Connect (nur EMEA); HP PageLift (nur Windows 8.1-Systeme); HP
Recovery Manager; HP Support Assistant; HP ePrint; Für Lync optimiert