Web

 

HP Deutschland bekommt eine (teilweise) neue Chefetage

26.10.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Mit Wirkung zum 1. November 1999 stehen bei Hewlett-Packard einige Veränderungen in der Chefetage an, die nicht zuletzt mit der Abspaltung des Test- und Meßgerätebereichs in das neue Unternehmen Agilent (CW Infonet berichtete) zusammenhängen. Der bisherige Geschäftsführer Hans-Günter Hohmann wird Vorsitzender der Geschäftsführung der Agilent Technologies Deutschland GmbH und scheidet in der Folge bei HP aus. Ebenfalls seinen Hut nimmt Rudi Speier, bislang Geschäftsführer Finanzen und Verwaltung. Nach über 30 Jahren bei HP wird er selbständiger Berater für seinen ehemaligen Arbeitgeber und dessen neuen Ableger. Seine Nachfolge tritt Hans-Jochen Lueckefett an.

Neu in die Geschäftsführung berufen wurde Rainer Erlat, der künftig europaweit den Vertrieb von Computersystemen verantwortet. Weiterhin gehören Fritz Schuller (Personal- und Sozialwesen), Heribert Schmitz (Service Deutschland) sowie Jörg Menno Harms (Vorsitzender der Geschäftsführung), vielen auch aus seiner "Nebentätigkeit" beim Fachverband Informationstechnik im VDMA und ZVEI bekannt, zum obersten Führungsgremium von HP Deutschland.