Web

 

HP-Chefin verlässt Cisco-Board

19.09.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Carly Fiorina, CEO von Hewlett-Packard, will Mitte November aus dem Verwaltungsrat von Cisco ausscheiden. Wie der Netzwerkausrüster in einer Mitteilung an die US-Börsenaufsicht bekannt gab, plant Fiorina, sich auf der Cisco-Hauptversammlung am 11. November nicht mehr für eine Wiederwahl kandidieren. Die HP-Chefin war dem zwölfköpfigen Board im Januar 2001 beigetreten.

Während Cisco und HP auf Presseanfragen erklärten, Fiorinas Gründe seien persönlicher Natur, werteten einige Marktbeobachter den Rückzug als Zeichen für eine engere Kooperation der beiden IT-Konzerne. Diese könnte Fiorinas Status als unabhängiges Board-Mitglied in Frage stellen. Daneben wurde aber auch spekuliert, Grund für das Ausscheiden der HP-Chefin sei ein zunehmender Wettbewerb zwischen den beiden Unternehmen.

Gegenwärtig kooperieren Cisco und HP bereits in einigen Bereichen, gleichzeitig "wildert" der Fiorina-Konzern mit seiner Enterprise-Switch-Serie "ProCurve" im Revier des Netzwerkriesen. (mb)