Web

 

HP bringt Speicher für mittelständische Unternehmen

01.06.2004

Hewlett-Packard (HP) hat die NAS-Speichersysteme (Network Attached Storage) "NAS 2000s" und "NAS 1200s" der Reihe "Storageworks" angekündigt. Sie sollen sich vor allem zur Konsolidierung der Datenspeicherung für Exchange Server 2003 unter Windows Storage Server 2003 eignen. Dadurch können Anwender die Zahl der File-, Print- und Exchange Server reduzieren und Kosten einsparen, heißt es bei HP.

Mit Preisen ab 5800 Dollar für den NAS 2000s und ab 2500 Dollar für den NAS 1200s richtet sich der Hersteller vor allem an kleine und mittelständische Unternehmen.

Das 1200s unterstützt Speicherkapazitäten zwischen 320 Gigabyte und 1,0 Terabyte, Laufwerke werden via ATA-Schnittstelle angebunden. Es bietet unter anderem eine redundante Betriebssystem-Partition zur Wiederherstellung des Systems und von Systemeinstellungen. Für die Desaster-Recovery liegt eine "Quick Restore DVD" bei, mit der sich im Notfall die Standardeinstellungen wiederherstellen lassen sollen.

Das 2000s bietet Speicherkapazitäten zwischen 587 Gigabyte und 27 Terabyte. Neben vier internen Festplatten lassen sich Laufwerke über zwei Smart Arrays des Typs "6406s", 13 SCSI-Schnittstellen und 13 Storage Enclosures anbinden. Die Verwaltung kann laut HP via "Insight Manager" oder "HP Openview" erfolgen. Unterstützt werden die Protokolle HTTP, FTP, CIFS und NFS. (lex)