Web

 

HP-Board genehmigt weiteres Aktienrückkaufprogramm

26.08.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Verwaltungsrat des Computerkonzerns Hewlett-Packard hat ein weiteres Aktienrückkaufprogramm in Höhe von vier Milliarden Dollar genehmigt. Von dem im September 2004 genehmigten Programm zum Aktienrückkauf über drei Milliarden Dollar seien 800 Millionen Dollar noch nicht genutzt worden, teilte HP am Donnerstag nach Börsenschluss in Palo Alto mit. Die Aktie legte nachbörslich weiter zu. (dpa/tc)