Web

 

HP bindet 9000er-Server an Windows an

17.01.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Hewlett-Packard wird laut "Computergram" im kommenden Monat eine Implementierung von Microsofts Internet-Dateisystem "CIFS" (Common Internet File System) für das hauseigene Unix HP-UX veröffentlichen. Damit können Server und Workstations unter dem HP-Unix Dateien gemeinsam mit Servern und Arbeitplatzrechnern unter Windows nutzen.

Während der Weg vom Unix-Server zum Windows-Client im Prinzip nicht neu ist (klappt dank des File- und Print-Sharing-Protokolls SMB auch mit Solaris und AIX), können sich damit laut HP erstmals auch Unix-Arbeitsplatzrechner Files mit Windows-Servern teilen. "CIFS/9000" soll ab Februar zum Download bereitstehen und ab März auch fester Bestandteil neuer HP-UX-Lizenzen werden.