Web

 

HP bietet neuen UPC-Compiler für Tru64

29.07.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der UPC-Compiler (Unified Parallel C) von HP ist in der neuen Version 2.0 verfügbar. Die selbständig parallelisierende Software zielt auf Anwender aus dem Bereich High-Performance Technical Computing (Pilotanwender sind unter anderem das Lawrence Livermore National Laboratory sowie das Pittsburgh Supercomputing Center) und wurde unter Mitwirkung des US-Geheimdienstes NSA (National Security Agency) entwickelt. Der Compiler stellt nach Herstellerangaben die bisher einzige UPC-Implementierung mit unabhängigen Dokumentierungs-, Runtime-Test- und Feineinstellungs-Funktionen dar.

Der Preis für den UPC Compiler 2.0 ist abhängig von der CPU-Ausstattung für die Ablaufversion der Software und liegt zwischen 4000 und 80.000 Dollar. Er läuft auf Tru64 ab Version 5.1a auf einer SMP-Konfiguration und Alpha-Systemen ab SC 2.4. Weitere Informationen finden sich hier. (tc)