Web

 

HP bietet fünf neue Storage-Dienste

25.06.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Hewlett-Packard (HP) hat fünf neue Dienste angekündigt, mit deren Hilfe Unternehmen ihre Storage Area Networks (SANs) leichter verwalten können sollen. Die Services umfassen laut Anbieter die Projektverwaltung, ein komplettes Systemdesign, Test- und Schulungsmaßnahmen im Unternehmen sowie die Integration mit Anwendungen von Drittanbietern wie SAP und Oracle oder mit der hauseigenen Management-Suite "Openview". Möglich sei die Replizierung lokal gespeicherter Daten mit Web-basierenden Desaster-Recovery-Systemen, Storage Assessment, die Optimierung der Speichersysteme sowie ein SAN-Monitoring und die Verwaltung des Speichernetzes. (lex)