Web

 

HP benennt Managerin für Adaptive Enterprise

23.09.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Für seine im Mai angekündigte Utility-Computing-Initiative "Adaptive Enterprise" hat HP jetzt auch offizielle eine zuständige Managerin benannt - Nora Denzel nämlich, Chefin der Softwaresparte des im kalifornischen Palo Alto ansässigen Konzerns. General Manager der Software Division bleibt Denzel auch weiterhin, zusätzlich darf sie sich Senior Vice President of Adaptive Enterprise auf die Visitenkarten drucken lassen.

De facto hat die Managerin sich von Beginn an um das Projekt Adaptive Enterprise gekümmert, in dessen Rahmen HP Software, Hardware und Service zu besser integrierten und leichter verwaltbaren Systemen kombinieren will. Ihre Rolle wurde indes erst jetzt offiziell bestätigt. Denzel war offenbar auch mit verantwortlich für die jüngsten Softwarezukäufe des Herstellers. Die Übernahmen der Web-Services-Management-Firma Talking Blocks und der "SelectAccess"-Produktlinie von Baltimore Technologies seien derweil abgeschlossen, erklärte HP.

Mit Adaptive Enterprise konkurriert HP gegen eine Vielzahl ähnlich gelagerter Initiativen von Wettbewerben wie IBM ("On Demand"), Sun ("N1"), Computer Associates und EDS. (tc)