Web

 

Hotmail jetzt auch auf deutsch

08.04.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Microsoft hat seinem kostenlosen Web-basierten E-Mail-Dienst Hotmail eine Reihe neuer Funktion spendiert. Für Benutzer hierzulande wohl die wichtigste: unter den Voreinstellungen läßt sich endlich auch eine deutsche Benutzerführung konfigurieren. Weitere lokalisierte Varianten gibt es für Französisch und Japanisch. Schriftart und Textfarbe in Hotmail erstellter Botschaften lassen sich nun ändern, des weiteren können die Mails mit Grafiken aufgepeppt werden. Geändert hat Microsoft auch die Geschäftsbedingungen: Wer über Hotmail unerwünschte Botschaften ("Spam") verschickt, muß künftig mit eine Strafe von fünf Dollar je Mail rechnen. Weitere Veränderungen gab es im Back-end, wo auf neue Server umgestellt wurde. Details dazu wollte Microsoft allerdings zum jetzigen Zeitpunkt

nicht nennen. Vor kurzem war durchgesickert, daß die Gates-Company nach vergeblichen Bemühungen, Hotmail auf Windows NT umzustellen, mittlerweile wieder reumütig zum ursprünglichen Betriebssystem Solaris zurückgekehrt ist (CW Infonet berichtete).