VDC: Mehrere LAN-Standards in Sicht

Hohe Wachstumsrate für Glasfasersysteme

13.05.1983

WESSELEY (pi) - Eine jährliche Wachstumsrate von 39 Prozent für Glasfasersysteme prognostiziert die Venture Development Corporation (VDC), Wellesley (Massachusetts). Das entspricht einem Anstieg von 183 Millionen Dollar (1982) auf 357 Millionen (1984). Der Verkaufserlös von herkömmlichem Kabel-Equipment (CATV) hingegen soll der Studie zufolge, "nur" um neun Prozent steigen, für Serviceleistungen in diesem Bereich erwarten die US-Marktforscher allerdings eine Rate von immerhin 17 Prozent.

Wie aus der Untersuchung hervorgeht, bedient die Telephonindustrie immer noch 80 Prozent des Welt-Kommunikations-Marktes. Trotzdem haben die Nicht-Telefon-Anwendungen entscheidend an Bedeutung gewonnen, seit AT&T beziehungsweise die Nachfolgeunternehmen damit begonnen haben, Bereiche zu erschließen, die bisher dem Einfluß von IBM und anderer Computerhersteller unterlagen.

Die konventionellen Kommunikatinstechniken bieten einen weiten Markt, der Beständigkeit, aber kein überdimensionales Wachstum verspricht. Zur Zeit befinden sich etwa eine halbe Milliarde Telephone in Gebrauch. Die Wachstumsrate in den USA beträgt derzeit etwa drei Prozent jährlich für diesen Bereich.

An Bedeutung gewinnen konnten die Zweiweg-Fernsysteme (CCTV = Closed Circuit TV Systems) auf Grund technischer Verbesserungen. Während sie deshalb in der Industrie neue Verwendungsmöglichkeiten finden, haben sie im Ausbildungsbereich die in sie gesetzten Erwartungen nicht erfüllen können.

Um Videotex (Bildschirmtext) zu einer besseren Marktposition zu verhelfen, müssen der Studie zufolge erst die Kosten für die Anwenderhardware fallen. Auch für die Hersteller lokaler Netze prophezeit die VDC hohe Wachstumsraten und die Entstehung von drei oder vier Standards. Ethernet werde den Markt nicht beherrschen können.

Leichter und attraktiver geworden sei der Umgang mit Videonetzen zweifellos durch die Verwendung von Satelliten. Als problematisch hat sich jedoch erwiesen, daß der Nutzen bisher nicht recht abschätzbar ist. Gleichfalls ist die Rechtfertigung der Kosten für neue Videostationen schwierig, da die Industrie noch über genügend Installationen verfügt.

"Voice Mail" entspricht nach Ansicht der VDC in etwa dem automatischen Anrufbeantworter. Auch bei "Elektronic Mail" handelt es sich der Studie zufolge nicht um eine wirklich neue Technologie. So gilt auch Telex als Form von "Electronic-Mail".

Die Studie deckt auch den Bereich der Satelliten, Erdstationen, Modems, Multiplexer, tragbaren Radiogeräte und CB-Funkgeräte ab. "Celluar Radios" sind als Service-Leistung im Gespräch, die mit der Zeit über den jetzigen Anwendungsbereich in der Autobranche hinausgehen soll.

Informationen: Edward A. Ross, Manager, Communications Division, Venture Development Corporation, One Washington Street, Wellesley, Massachusetts 02181.