Web

 

Hohe Abschreibungen drängen NTT ins Minus

23.11.2001
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Nach tiefroten Zahlen in der ersten Jahreshälfte (Ende: 30. September) rechnet der japanische Carrier NTT für das Finanzjahr 2001/2002 mit einem hohen Verlust und will 100 000 Angestellte in Frührente beziehungsweise zu speziell gegründeten Niederlassungen schicken. Dort können sie für ein niedrigeres Gehalt weiter arbeiten. Mit diesen Schritten hofft der Konzern, bis März 2003 Kosten von 2,14 Milliarden Dollar (265 Milliarden Yen) einzusparen.

In den Monaten April mit September verbuchte die NTT-Gruppe einen Nettoverlust von 2,13 Milliarden Dollar (261,8 Milliarden Yen), ein Jahr zuvor hatte das Unternehmen noch einen Profit von 1,59 Milliarden Dollar (175,4 Milliarden Yen) erzielt. Dabei drückten vor allem Wertabschreibungen von internationalen Beteiligungen das aktuelle Ergebnis. So wiesen die Japaner vier Milliarden Dollar Kosten im Zusammenhang mit dem für 5,5 Milliarden Dollar übernommenen defizitären US-Internet-Service-Provider Verio aus. Außerdem schrieb NTT 2,1 Milliarden Dollar für eine 15-prozentige Beteiligung an dem ebenso Verluste schreibenden Mobilfunkunternehmen KPN Mobile ab. Weitere Sonderausgaben entstanden bei den Restrukturierungs- und Stellenkürzungsplänen im Heimatland Japan. Diese fallen mit 12,9 Millionen Dollar für ein Frührentenprogramm bei den NTT-Niederlassungen West und East jedoch verhältnismäßig niedrig aus. Der ehemalige Staatsmonopolist konnte

dagegen seine Umsätze gegenüber dem Vorjahreszeitraum von 44,3 Milliarden auf 46,9 Milliarden Dollar (5,810 Milliarden Yen) steigern.

Für das Gesamtjahr 2001/2002 (Ende: 31. März 2002) rechnet NTT nun mit einem Nettoverlust von 2,68 Milliarden Dollar. Vor zwei Wochen waren die Japaner noch von einem Profit von rund 24 Millionen Dollar (drei Milliarden Yen) ausgegangen, ein Jahr zuvor hatten die Japaner noch 3,74 Milliarden Dollar Gewinn erzielt. Die Einnahmen sollen insgesamt im Vergleich zum Vorjahr nur um rund 3,5 Prozent auf 95 Milliarden Dollar ansteigen.