Persönliche Gipfel erreichen

Höher, schneller, weiter?

Hans Königes ist Ressortleiter Jobs & Karriere und damit zuständig für alle Themen rund um Arbeitsmarkt, Jobs, Berufe, Gehälter, Personalmanagement, Recruiting, Social Media im Berufsleben. Zusätzlich betreut das Karriereressort inhaltlich das Karrierezentrum auf der Cebit.
Wenn Menschen auf dem Gipfel ihres Erfolges stehen, winken ihnen nicht nur Ruhm und Geld. Sie erkennen, welchen Preis sie für den Aufstieg bezahlt haben. Stress, Rückenschmerzen, Übergewicht oder Drogenkonsum sind weit verbreitete Anzeichen. Der Ausgleich in Form von Bewegung und Entspannung bleibt hingegen häufig auf der Strecke.

Steve Kroeger, Motivator und Bergsteiger, besteigt mit Managern den höchsten Berg Afrikas, den Kilimandscharo. Denn er weiß, dass der Aufstieg die Führungskräfte nachhaltig verändert. Dem Trainer und Coach, der mit vielen Managern und Unternehmern arbeitet, fiel in seiner Tätigkeit als Personal Trainer besonders auf, dass sich viele Menschen gar nicht bewegen wollen, obwohl sie es sich vornehmen. Erst ein höheres, übergeordnetes Ziel bringt sie in Gang. Denn wenn Menschen einen großen Traum haben, sind sie auch bereit, größere Anstrengungen in Kauf zu nehmen. Steve Kroeger fordert Führungskräfte und vielbeschäftigte Mitarbeiter deshalb auf, für sich zu reflektieren: "Was ist mir wirklich wichtig? Und wie kann ich meine Ziele tatsächlich erreichen?"

Steve Kroeger motiviert Manager dadurch, dass er mit ihnen den Kilimandscharo besteigt.
Steve Kroeger motiviert Manager dadurch, dass er mit ihnen den Kilimandscharo besteigt.
Foto: Careers Lounge

"7 SUMMITS" Strategie

Ein solches Ziel kann zum Beispiel die Besteigung eines hohen Berges sein. Steve Kroeger selbst hat die sieben höchsten Berge aller Kontinente bestiegen und daraus die "7 SUMMITS® Strategie" entwickelt. Darin verwendet er die Erlebnisse am Berg als Metapher für das Leben, sowohl für den persönlichen als auch für den beruflichen Kontext. "Jedes Projekt, das wir im Business realisieren, ist wie ein Berg. Mal geht es bergauf, mal bergab", so Steve Kroeger.

Am Beispiel der Bergbesteigung erklärt Steve Kroeger, wie Motivation funktioniert. Bei den von ihm durchgeführten Kilimandscharo-Besteigungen mit seinen Seminarteilnehmern erlebt er immer wieder, welche Gedanken und Ängste die Teilnehmer vor dem Schritt ins Ungewisse bewegen und wie er als Führungspersönlichkeit sein Team wirksam und verantwortungsvoll zu maximaler Leistung aktivieren kann. Der Transfer vom Erlebnis am Berg zum Alltag in Beruf und Privatleben vermittelt entscheidende Erkenntnisse. Denn sowohl zur Durchführung einer Kilimandscharo-Besteigung als auch für ein neues unternehmerisches oder persönliches Projekt sind die Faktoren Klarheit, Risikoabschätzung, bestimmte Fähigkeiten und Evidenz unerlässlich. Wenn Manager diese Faktoren für sich positiv bewerten, können sie sich mit hoher Motivation auf neues Terrain wagen.

Für Kroeger ist jedes Business-Projekt wie ein Berg: "Mal geht es bergauf, mal bergab."
Für Kroeger ist jedes Business-Projekt wie ein Berg: "Mal geht es bergauf, mal bergab."
Foto: Careers Lounge

Eine faszinierende Reise auf den Gipfel des höchsten Berges von Afrika, den Kilimandscharo, schildert Steve Kroeger in seinem Impuls-Vortrag "Mit Leichtigkeit persönliche Gipfel erreichen". Darüber hinaus gelingt es ihm, neben den spannenden Erlebnissen und Erkenntnissen seiner Reisen und der "7 Summits Strategie", mit seinen Geschichten vom Bergabenteuer die Herzen der Zuhörer zu berühren.

Den 60-minütigen Video-Vortrag von Steve Kroeger zum Thema "Mit Leichtigkeit persönliche Gipfel erreichen" bei einer gemeinsam Veranstaltung der Careers Lounge sehen Sie hier: Video:

(Kostenlose Registrierung in der Careers Lounge erforderlich - keine weitere Verpflichtung).