Hi-Rise für Macbooks

Höhenverstellbarer Ständer von Twelve South

Peter Müller ist der Ansicht, dass ein Apple täglich den Arzt erspart. Sei es iMac, Macbook, iPhone oder iPad, was anderes kommt nicht auf den Tisch oder in die Tasche. Seit 1998 beobachtet er die Szene rund um den Hersteller von hochwertigen IT-Produkten in Cupertino genau. Weil er schon so lange dabei ist, kennt er die Apple-Geschichte genau genug, um auch die Gegenwart des Mac-Herstellers kritisch und fair einordnen zu können. Ausgeschlafene Zeitgenossen kennen und schätzen seine Beiträge im Macwelt-Morgenmagazin, die die Leser werktags pünktlich um acht Uhr morgens in den nächsten Tag mit Apfel und ohne Doktor begleiten. Privat schlägt sein Herz für die Familie, den FC Bayern, sechs Saiten, Blues-Skalen und Triolen im Shuffle-Rhythmus.
Speziell für die Ergonomie beim Arbeiten mit Macbooks soll das neue Hi-Rise-Modell von Vorteil sein.
Hi-Rise für Macbooks: Höhenverstellbarer Ständer von Twelve South
Hi-Rise für Macbooks: Höhenverstellbarer Ständer von Twelve South
Foto: Twelve South

In Stil und Design an den Alu-Look der Apple-Laptops angepasst, ist das neue Hi-Rise for Macbook dafür geeignet, um ein Macbook Pro oder Air auf dem Schreibtisch auf Augenhöhe zu bringen. Da verschiedene Höheneinstellungen möglich sind, lässt sich ein Macbook etwa auch mit einem gleichzeitig genutzten externen Monitor an dessen unteren Rand anpassen. Eine Höhenanpassung ist bis zu 6 Zoll (gut 15 Zentimeter) möglich. Hi-Rise for Macbook ist laut Hersteller geeignet für alle Apple-Laptopmodelle vom 11 Zoll-Macbook Air bis hin zum 15 Zoll-Macbook Pro. Die Kosten liegen bei 70 US-Dollar, hinzu kommen die Versandkosten nach Deutschland. Einen Hi-Rise für den iMac und Apple-Monitore gibt es ebenfalls .

Info: Twelve South

Dieser Artikel basiert auf einem Beitrag der CW-Schwesterpublikation Macwelt.