Web

 

Hoch kritisches neues Leck in Excel entdeckt

09.01.2007
Secunia warnt vor einem neu entdeckten und als "highly critical" eingestuften Leck in Microsofts Tabellenkalkulationssoftware Excel.

Konkret geht es laut Advisory um eine von Jien Ma (Fortinet) entdeckte Schwachstelle, die beim Öffnen von Excel-Dateien mittels Internet Explorer auftritt. Über ein entsprechend manipuliertes xls-File könnte ein Angreifer beliebigen Code zur Ausführung bringen. Abhilfe dagegen gibt es noch nicht; bis Microsoft einen Patch bereitstellt, sollte man keine nicht vertrauenswürdigen Office-Dokumente öffnen. (tc)