Rechenzentrum im Blick

Hoch empfindliche Farbüberwachungskameras von Sony

19.01.2009
Uli Ries ist freier Journalist in München.
Anzeige  In den neuen Farbüberwachungskameras der SSC-E-Serie kommt der HAD-CCD-2-Chip zum Einsatz, der ihre Lichtempfindlichkeit weiter optimieren soll. Die vier Farbvideokameras SSC-E413P, SSC-E418P, SSC-E433P und SSC-E438P stellen Sonys zweite Generation hoch auflösender CCTV-Überwachungskameras mit sehr hoher Lichtempfindlichkeit dar.
Die CCTV-Überwachungskamera Sony SSC-E433P ist ein Tag-&-Nacht-Modell und schaltet bei widrigen Lichtverhältnissen automatisch auf einen hoch empfindlichen Schwarzweiß-Modus um.
Die CCTV-Überwachungskamera Sony SSC-E433P ist ein Tag-&-Nacht-Modell und schaltet bei widrigen Lichtverhältnissen automatisch auf einen hoch empfindlichen Schwarzweiß-Modus um.
Foto: Sony Professional

Die für feste Installationen vorgesehenen Überwachungskameras aus dem Hause Sony Professional sind mit einem 1/3-zölligem Super-HAD-CCD-2-Chip ausgestattet, der eine höhere Lichtempfindlichkeit als herkömmliche Sensoren aufweisen soll. Sie unterscheiden sich in Farbkameras (SSC-E413P und SSC-E418P) sowie Tag-&-Nacht-Kameras (SSC-E433P und SSC-E438P). Alle vier Kameras können beispielsweise zur manuellen Überwachung von Zugängen zu Hochsicherheitsrechenzentren genutzt werden. Da die Modelle reine CCTV-Kameras sind, können ihre Aufnahmen aber nicht direkt digital verarbeitet oder gespeichert werden. Wer Interesse an Sonys Netzwerkkameras hat, die diese Möglichkeit bieten, sollte sich die betreffenden Fix-Dome-, fest installierbaren oder Kameras mit Schwenk-/Neige-/Zoom-Funktion ansehen.

Dank dem fortschrittlichen Chip sollen die Kameras selbst bei minimalen Lichtstärken von 0,3 Lux (SSC-E413P und SSC-E418P) respektive 0,4 Lux im Farb- und 0,05 Lux im S/W-Modus (SSC-E433P und SCC-E438P) gestochen scharfe Bilder aufzeichnen können. Die beiden letztgenannten Kameras SSC-E433P und die SSC-E483P verfügen über eine Tag-/Nacht-Funktion, die bei Einbruch der Dunkelheit oder einer sonstigen Verringerung der Lichtstärke am Einsatzort automatisch auf den Schwarz-Weiß-Modus umschaltet.

Dabei wird bei beiden Tag-&-Nacht-Kameras automatisch ein Infrarotfilter durch einen klaren Filter ersetzt, was die Lichtempfindlichkeit erheblich verbessert. Die Kameras können so selbst bei geringsten Lichtstärken von nur 0,05 Lux noch verwertbare Bilder liefern. Zum Vergleich: Mondlicht hat 0,2 bis 1,0 Lux, reines Sternlicht etwa 0,03 Lux. Dank diesem Wechsel vom Farb- in den Schwarz-Weiß-Modus sollen die beiden Kameras selbst bei widrigsten Lichtverhältnissen gut funktionieren.

Die ATW-Funktion der Kameras passt bei Änderung der Lichtverhältnisse zudem automatisch den Weißabgleich an. Alle vier Kameras verfügen hierzu über einen sehr weiten Weißabgleich im Bereich von 2.000 bis 10.000 K und lassen sich somit auch bei variierenden Lichtbedingungen einsetzen. Durch die automatische Gegenlichtkompensation sollen auch bei extremen Lichtsituationen – beispielsweise aufblendende Scheinwerfer – optimale Bilder geliefert werden, auf denen das Objekt gut zu erkennen ist. Dank dieser Funktion sollen sich die Kameras auch im Außenbereich flexibel und zuverlässig einsetzen lassen.

Bei den Tag-&-Nacht-Modellen SSC-E433P und SSC-E438P können Benutzer übrigens zwischen den Modi ATW Pro und ATW wählen. Der ATW-Pro-Modus soll sich vor allem für Anwendungen eignen, bei denen der Betreiber auf möglichst realitätsnahe Bilder angewiesen ist. Denn in diesem Modus sollen Farben besonders präzise wiedergegeben werden.

In den Kameras kommt zudem Sonys DSP-Technologie zum Einsatz, die die horizontale Auflösung des CCDs erhöhen soll. Durch die Kombination aus DSP-Technologie und Super-HAD-CCD-2-Chip beträgt die horizontale Auflösung laut Sony Professional 540 TV-Zeilen.

Dank kompakter Form und geringem Gewichts eignen sich die Kameras für Innen- als auch Außen-Anwendungen – wenn sie in einem schützenden Außengehäuse untergebracht sind – und können in zahlreichen Bereichen eingesetzt werden. Die vier neuen Modelle sollen ab sofort über die Distributoren Allnet, Erdkreis CCTV/IP-Video, MHM Electronic, Opto-System-Technik, Videor und Videotechnik West erhältlich sein.