Web

 

Hitachi und NEC kooperieren bei DRAMs

24.06.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die japanischen Elektronikriesen NEC und Hitachi haben sich verbündet. Ziel der Firmen ist es, ihre Entwicklungskosten auf dem hart umkämpften Markt für DRAM-Speicherbausteine zu reduzieren. Alle DRAM-Aktivitäten von NEC und Hitachi sollen zu diesem Zweck in ein Joint-venture eingebracht werden. Die Firma würde rund 20 Prozent des Weltmarktes an DRAMs kontrollieren. Allein im letzten Geschäftsjahr, so vermuten Beobachter, verdreifachten sich die Verluste der sechs größten japanischen Chip-Hersteller auf insgesamt 3,3 Milliarden Dollar. Im vergangenen Dezember hatten Fujitsu und Toshiba angekündigt, gemeinsam einen 1-Gbit-DRAM-Baustein bis Anfang 2002 zu entwickeln.