Web

 

Hitachi meldet Gewinneinbruch

03.02.2006
Der japanische Elektronikkonzern Hitachi hat im dritten Fiskalquartal aufgrund von Verlusten seiner Plasma-Display-Tochter und außergewöhnlichen Zugewinnen im Vorjahreszeitraum 79 Prozent weniger verdient.

Der Nettogewinn für den Zeitraum Oktober bis Dezember habe 5,49 Milliarden Yen (umgerechnet 46,4 Millionen Dollar) betragen nach 26,24 Milliarden Yen im vergleichbaren Vorjahresquartal, so Hitachi. Seinerzeit wurden Aktien einer Speichertochter an die Börse gebracht. Der operative Quartalsgewinn stieg indes im Jahresvergleich um 19 Prozent auf aktuell 39,14 Milliarden Yen.

Der Quartalsumsatz stieg von 2,12 Billionen Yen um sechs Prozent auf 2,26 Billionen Yen. Besonders hoch sei die Nachfrage nach Flachbild-Fernsehern, Software-Dienstleistungen und LCDs gewesen. Für das Gesamtjahr erwartet Hitachi weiterhin einen Reingewinn von 20 Milliarden Yen sowie ein operatives Ergebnis von 240 Milliarden Yen. Die Einnahmen sollen 9,22 Billionen Yen betragen. (tc)