Windows 10, Surface Pro 4, Office 2016

Highlights, Fails & WTFs: Microsofts 2015

Florian beschäftigt sich mit dem Themenbereich IT-Security und schreibt über reichweitenstarke und populäre IT-Themen an der Schnittstelle zu B2C. Daneben ist er für den Facebook- und LinkedIn-Auftritt der COMPUTERWOCHE zuständig.
Microsoft hat sich im Jahr 2015 neu ausgerichtet und einige Schlüsselprodukte entscheidend verbessert. Dabei haben die Redmonder einige echte Überraschungen geliefert - im positiven wie negativen Sinne.

Windows 10, Surface Book, HoloLens, Office 2016 - Microsoft hat im Jahr 2015 von allen Tech-Riesen zweifellos die größte Update-, Änderungs- und Überraschungs-Offensive gefahren. Die meisten dieser Schritte waren durchaus positiv. Microsoft hat für 2015 also durchaus Lob verdient - allerdings mussten Windows-Fans und -User, insbesondere in den vergangenen Wochen, auch einige Enttäuschungen verdauen. Schauen Sie mit uns zurück auf eines der "bewegendsten" Jahre in der Geschichte von Microsoft.

Die Tops & Flops des Microsoft-Jahres

Wenn Sie der Meinung sind, dass wir wichtige Microsoft-Tops oder -Flops des Jahres 2015 vergessen haben - schreiben Sie uns! Und wenn Sie gar nicht genug von Microsoft bekommen können, führen Sie sich doch in unserer Bildergalerie die Geschichte des Redmonder Tech-Riesen zu Gemüte. Oder blicken Sie mit uns zurück auf 30 Jahre Windows-Betriebssysteme. Eine weitere, interaktive Alternative erwartet Sie mit unserem Pageflow zur Windows-Story.

Dieser Artikel basiert auf einem Beitrag unserer US-Schwesterpublikation cio.com.