Gadget des Tages

Hi-Deejay Headset

Alexander Dreyßig betreut als Portal Manager das Online-Angebot des TecChannel. Neben seinen umfangreichen Tätigkeiten im Bereich Content Management ist er als Autor im Bereich Hardware- und IT-Gadgets aktiv.
Mit dem Hi-Deejay Headset adressiert HIFUN Musikliebhaber, die ihr Smartphone als tragbare Musiksammlung nutzen, gleichzeitig aber auf ein Headset nicht verzichten wollen. Wir klären, wie sich das Gadget in der Praxis schlägt.

Wer viel Zeit auf Geschäftsreisen verbringt oder mit einem langen Arbeitsweg gestraft ist, vertreibt sich die Zeit gerne mit der MP3-Sammlung auf dem Smartphone. Um wichtige Anrufe nicht zu verpassen, ist ein Headset Pflicht. In diese Kerbe schlägt das neue Headset Hi-Deejay aus dem Hause HIFUN.

Praxistest:

Das Hi-Deejay Headset lässt in pucto Tragekomfort wenig zu wünschen übrig. Auch die Klangqualität kann angesichts des moderaten Preises von knapp 80 Euro überzeugen. Die vom Hersteller versprochene 100-prozentige Schallisolierung erreicht das Headset im Härtetest in überfüllten Nahverkehrszügen zwar nicht, um den gröbsten Lärm außen vor zu halten, Musik weitgehend ungestört zu hören und vernünftig telefonieren zu können, reicht es aber allemal. Auch die Sprachqualität ist für den Alltagsgebrauch völlig ausreichend.

Das Headset lässt sich über den 3,5mm Klinkenstecker mit allen gängigen Smartphones verbinden. Hier liegt auch das einzig größere Manko des Headsets. Wer die völlige Bewegungsfreiheit Bluetooth-fähiger Headsets schätzt, braucht Zeit, sich an das Kabel zu gewöhnen.

Das Headset ist in verschiedensten Farben und Designs über den HIFUN Online-Shop für 79,99 Euro erhältlich.