Web

 

Heyde AG korrigiert Ergebnisprognose

23.03.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die finanziellen Probleme der Softwarefirma Heyde AG weiten sich aus. Wie das Unternehmen aus Bad Nauheim am Freitag meldete, muss das unlängst bekannt gegebene vorläufige Ergebnis erneut drastisch korrigiert werden. Statt eines Gewinns von drei Millionen Mark erwartet Heyde nun einen Verlust von 29 Millionen Mark nach US-GAAP. Der Grund: Wertberichtigungen beim Beteiligungsportfolio. Weitere Rückgänge des Ergebnisses wurden "nicht ausgeschlossen". Die Börse reagierte prompt: Gegen den Nemax-Trend notierte die Aktie des Unternehmens am Freitag Vormittag in Frankfurt rund zehn Prozent schwächer. Die endgültigen Zahlen sollen am 10. April mitgeteilt werden.