Web

 

Heute ist Microsoft-Patch-Tag

04.09.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Nach dem kritischen VBA-Bugfix (Computerwoche online berichtete) hat Microsoft heute gleich noch vier weitere Security Bulletins herausgegeben. MS03-034 beschreibt einen Fehler im NetBIOS-Protokoll, das bei einer NetBT-Name-Service-Query unter gewissen Umständen zufällige Daten aus dem Arbeitsspeicher als Antwort mit zurücksendet. Hier könnten theoretisch sensible Informationen enthalten sein. Betroffen sind Windows NT 4 (Terminal) Server, Windows 2000, Windows XP sowie Windows Server 2003. Der Hersteller stuft die Schwere des Problems als niedrig ein. In MS03-035 geht es um Microsoft Word in den Versionen 97, 2000 und 2002 (XP) sowie die Works-Suite in den Versionen ab 2001. Hier

können Makros beim Öffnen eines Dokuments unabhängig von den Einstellungen automatisch und ohne Warnung ausgeführt werden, der Patch wird daher als wichtig eingestuft.

MS03-036 widmet sich dem WordPerfect-Konverter in Office, Frontpage, Publisher und Works, der sich per Buffer Overrun abschießen lässt und einem Angreifer das Ausführen beliebigen Codes gestattet. Auch dieser Fehler wird vom Hersteller als wichtig erachtet. Unter dem gleichen Problem leidet laut MS03-038 auch der als separater Download erhältlich Access Snapshot Viewer, der als ActiveX-Control implementiert ist. Dieser ist auch in den Access-Versionen ab 97 enthalten, wird aber nicht standardmäßig installiert. Microsoft stuft dieses Problem als moderat ein und rät, den Patch bei nächster Gelegenheit einzuspielen.

UPDATE: Nach Auskunft der deutschen Pressestelle stehen alle wichtigen Office-Patches ab morgen (Freitag) früh zehn Uhr auch auf einer eigens eingerichteten deutschsprachigen Seite zur Verfügung.

Fast hätten wir's vergessen: Auch für Office:mac v. X gibt es ein Update auf Release-Stand 10.1.5. Dieses behebt laut Release Notes verschiedene Stabiltitätsprobleme in Excel, Powerpoint und VBA. Voraussetzung für das Update ist eine installierte Version 10.1.4. (tc)