Web

 

Heiler meldet erstmals positiven Cash Flow

14.05.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die auf Software für Katalog-Management spezialisierte Heiler Software AG hat Zahlen zum Ende März abgeschlossenen zweiten Fiskalquartal und ersten Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres vorgelegt. Der Umsatz im Q2 betrug 870.000 Euro und lag damit auf Vorjahresniveau. Das EBIT (Ergebnis vor Zinsen und Steuern) verbesserte Heiler nach eigenen Angaben von minus 1,32 Millionen Euro im Vorjahresquartal auf aktuell minus 990.000 Euro. Der Cash Flow sei im Berichtszeitraum mit 210.000 Euro erstmals seit dem Börsengang im November 2000 positiv gewesen, teilte das Unternehmen mit.

Die Einnahmen für das erste Halbjahr lagen mit 3,07 Millionen Euro um 46 Prozent über den 2,1 Millionen Euro aus dem Vergleichszeitraum des Vorjahres. Den EBIT-Fehlbetrag verringerte das Stuttgarter Unternehmen im Jahresvergleich von 2,26 auf 0,74 Millionen Euro. Eigenkapital und liquide Mittel beziffert Heiler aktuell mit 24,6 Millionen Euro (entspricht 94 Prozent der Bilanzsumme) und 20,8 Millionen Euro. (tc)