Elgato und Hauppauge

HDTV am Mac aufnehmen

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Dank der Zusammenarbeit von Elgato Systems aus München mit der US-Firma Hauppauge können Mac-Nutzer jetzt HDTV aufnehmen - im Format H.264 in Echtzeit.
Ein Screenshot der TV-Software EyeTV 3
Ein Screenshot der TV-Software EyeTV 3

Der deutsch-kalifornische Anbieter Elgato steuert dazu seine Software "EyeTV 3.1" bei, als Hardware benötigt man den knapp 200 Euro teuren neuen "HD PVR" von Hauppauge, der über USB 2.0 angeschlossen wird. Damit kann man dann hochauflösendes Fernsehen von einer Kabel- oder Satelliten-Settop-Box aufnehmen und dabei sogar gleichzeitig anschauen ("Loop through").

Der neue HD PVR von Hauppauge
Der neue HD PVR von Hauppauge

Die Hauppauge-Box schreibt die Aufnahmen in Real Time in H.264 weg und unterstützt dabei Auflösung bis 1080i. Über einen Component-Video-Anschluss (YCrCb) schafft der HD PVR Video-Datenraten von 1 Mbit pro Sekunde bis zu 13,5 Mbps. Der Ton wird in AAC oder Dolby Digital über einen optischen Anschluss (SPFDIF) abgegriffen.

EyeTV 3 kostet als Vollversion knapp 80 Euro. Das neue Release 3.1 (über dessen neuen EPG sich die Nutzer in den USA ziemlich ärgern) erhalten registrierte Nutzer als kostenloses Update.