Web

 

Handy-Verbot in Italiens Schulen

19.03.2007
Italien hat Mobiltelefone in Schulen verboten. Die Regierung will damit unterrichtsstörende Klingeltöne und den Missbrauch von Handy-Kameras unterbinden.

In den vergangenen Monaten waren verstärkt Handy-Videos aufgetaucht, die Schulhof-Schlägereien und sexuelle Belästigungen von Lehrerinnen durch Schüler zeigten. Italiens Bildungsminister Giuseppe Fioroni kündigte harte Strafen an, sollten sich Schüler nicht an das Verbot halten. Diese könnten bis hin zum Auschluss von Prüfungen reichen. Italien ist das erste europäische Land, das Mobiltelefone in Schulen verbietet. (sh)