Web

 

Handy-Telefonieren am Steuer soll teurer werden

19.05.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Wer am Steuer seine Autos ohne Freisprecheinrichtung mit dem Handy telefoniert, soll künftig dafür 40 Euro zahlen und einen Punkt in der Flensburger Verkehrssünderkartei kassieren. Die bisherige Strafe von 30 Euro zeitigte offenbar nicht die gewünschten Erfolge. "Telefonieren am Steuer ist kein Kavaliersdelikt. Leider befolgen die Bürger das Verbot nicht, deshalb erhöhen wir die Strafe", erklärte Verkehrsminister Manfred Stolpe gegenüber der "Bild am Sonntag". Bund und Länder hätten sich bereits auf eine entsprechende Verordnung geeinigt, weswegen die Zustimmung des Bundesrats als sicher gelte, hieß es weiter. (tc)