Web

 

Handhelds herstellerübergreifend synchronisieren

08.12.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die in der SyncML Initiative zusammengeschlossenen Hersteller haben einen Standard geschaffen, mit dem es möglich sein soll, herstellerübergreifend Daten verschiedener Geräte zu synchronisieren. In der Version 1.0 von SyncML erlaubt die Spezifikation über einen Server die Synchronisation klassischer Handheld-Daten wie Adressbücher und Kalender. Weitere Datentypen sollen folgen. Die XML-basierte Spezifikation untersützt Standards wie HTTP, WAP (über SMS) und Bluetooth, sowie Plattformen wie Epoc, Java, Linux, PalmOS, Windows und Windows CE.

Demonstriert wurde bei der Vorstellung die Übertragung von Kalendereinträgen von einem Psion-Organizer auf einen Lotus-Domino-Server, der diese Informationen dann an einen Palm-V-Handheld, an Handys von Ericsson und Motorola sowie an den Communicator Nokia 9210 weiterleitete. Das letztgenannte Gerät soll bis Mitte nächsten Jahres mit SyncML-Funktion auf den Markt kommen.