Hama bringt neue Freisprecheinrichtungen

24.01.2005
Hama hat aktuelle Bluetooth-Headsets aus seiner neuen Produktpalette vorgestellt: Das S2 zeichnet sich dabei vor allem auf Grund der hohen Akkulaufzeit aus, zehn Stunden Sprech- sowie 500 Stunden Standby-Zeit sind für ein gewöhnliches Headset ausgesprochen viel. Mit einer Größe von Sechs cm und einem Gewicht von 13 Gramm ist das Gerät äußerst klein und leicht, der anpassbare Bügel erleichtert den Tragekomfort...

Hama hat aktuelle Bluetooth-Headsets aus seiner neuen Produktpalette vorgestellt: Das S2 zeichnet sich dabei vor allem auf Grund der hohen Akkulaufzeit aus, zehn Stunden Sprech- sowie 500 Stunden Standby-Zeit sind für ein gewöhnliches Headset ausgesprochen viel. Mit einer Größe von Sechs cm und einem Gewicht von 13 Gramm ist das Gerät äußerst klein und leicht, der anpassbare Bügel erleichtert den Tragekomfort. Das S2 unterstützt Headset- und Handsfree-Profile und ermöglicht die Annahme sowie das Beenden eines Telefonats. Die LED-Anzeige gibt Auskunft über den Akkustatus. Das Headset ist kompatibel zu allen gängigen Bluetooth-Handys und kostet rund 100 Euro.

Das Freisprechsystem Voyager kann schnell und vor allem einfach installiert werden, indem es vom Nutzer an die Buchse des Zigarettenanzünders angeschlossen wird. Der integrierte Lautsprecher sorgt darüber hinaus für eine gute Klangqualität. Voyager gehört zu den innovativsten Produkten der neuen Reihe, denn es ist möglich ein Gespräch außerhalb des Fahrzeugs weiterzuführen, dafür wurde in das Gerät ein zweites Bluetooth-Headset eingesetzt, welches bei Bedarf abgenommen und wie ein gewöhnliches tragbares Headset hinter dem Ohr eingesetzt werden kann. Die Standby-Zeit liegt hier bei 160 Stunden, der Preis liegt bei 100 Euro.

Inhalt dieses Artikels