Web

 

Haitec senkt Umsatz und Verluste

22.07.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Dank Restrukturierung und der Fokussierung auf IT-Dienstleistungen konnte die Münchner Haitec AG ihren Nettoverlust im ersten Halbjahr 2002 gegenüber dem Vorjahr um rund 40 Prozent von 4,6 Millionen auf 2,78 Millionen Euro senken. Vor Steuern und Zinsen (Ebit) ging das Defizit sogar um rund 60 Prozent auf 2,84 Millionen Euro zurück, die Aufwendungen fielen von 57,75 Millionen auf 26,37 Millionen Euro.

Gleichzeitig verbuchten die Münchner jedoch auch einen drastischen Umsatzeinbruch. Dass die Einnahmen im Vergleich zur Vorjahresperiode von 50,5 Millionen auf 27,66 Millionen Euro schrumpften, führt Haitec jedoch primär auf den Verkauf der Hardwaretochter Update GmbH & Co im Oktober vergangenen Jahres zurück. Durch die strategische Neuausrichtung auf das Dienstleistungsgeschäft stieg dessen Anteil am Gesamtumsatz um rund elf Prozent auf 34 Prozent an. (mb)