Web

 

Hackerkurs an der der RWTH Aachen

28.06.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Sicherheitsexperten können im Sommer lernen, wie sie Hackerangriffe zukünftig besser abwehren können. Dafür schlüpfen sie vom 19. bis zum 30. September selbst in die Rolle des Angreifers. Morgens stehen zwei Vorlesungen auf dem Programm, nachmittags lernen sie im Labor Sicherheitslücken aufzuspüren oder sich in fremde Netzwerke einzuschleichen; Lehrgangssprache ist Englisch.

Der zweiwöchige Kurs an der an der RWTH Aachen findet bereits zum zweiten Mal im Rahmen der "Summer School of Applied IT Security" statt. Das Seminar ist kostenlos, die Teilnehmer müssen lediglich selbst für Anreise, Unterkunft und Verpflegung aufkommen. Allerdings sind fundierte Vorkenntnisse erforderlich, etwa in den Programmiersprachen C, Perl und Python, sowie Netzwerk- und Sicherheitskenntnisse. Interessierte können sich noch bis zum 30. Juni bewerben. Die Technische Universität in Darmstadt bietet ebenfalls regelmäßig Hackerkurse an. (iw)