Rewe

Hacker veröffentlichen Sammelbild-Kundendaten im Internet

20.07.2011
Nach dem Hackerangriff auf die Sammelbild-Tauschbörsen des Handelskonzerns Rewe haben Unbekannte Zehntausende Kundendaten im Internet veröffentlicht.
Die Kundendaten von bis zu 45.000 Rewe-Bildertauschern wurden ins Netz gestellt.
Die Kundendaten von bis zu 45.000 Rewe-Bildertauschern wurden ins Netz gestellt.

"Es wurde gestern eine signifikant hohe Anzahl unserer Daten ins Netz gestellt", sagte ein Rewe-Sprecher am Mittwoch in Köln und bestätigte einen Bericht von "Spiegel Online". Es handele sich um E-Mail-Adressen und dazu gehörende Passwörter von bis zu 45 000 Kunden. Diese hatten sich mit den Daten auf einer Rewe-Seite angemeldet, um Tier- oder Fußballbilder zu tauschen. Zunächst hatte es geheißen, es sei unklar, ob die Daten kopiert worden seien. (dpa/tc)