Web

 

Hacker nimmt Intel XScale-Prozessoren ins Visier

05.04.2007
Nach Angaben eines Sicherheitsexperten von Juniper Networks ist eingebettete Hardware, die Intels XScale-Prozessoren oder Chips mit der ARM-Architektur verwendet, anfällig für neue Hackermethoden.

Der Forscher Barnaby Jack will auf der CanSecWest-Sicherheitskonferenz im kanadischen Vancouver in zwei Wochen Wege aufzeigen, mit denen Angriffe auf eingebettete Hardware wie Router, DVD-Player, Spielekonsolen und Mobiltelefone möglich sind. Viele dieser Geräte nutzen XScale-Prozessoren von Intel oder Chips, denen die betagte ARM-Architektur in fünfter Generation zugrunde liegt. In beiden Architekturen will Jack eine allgemeine Schwachstelle ausgemacht haben. Angreifer können demnach Fremdsoftware in die Speicher- und Firmwarebereiche der Geräte schleusen, sobald sie mit einem Netzwerk verbunden sind und dadurch beispielsweise sensible Daten abgreifen. (sh)