Web

 

Hacker-Ehre? Fehlanzeige!

25.05.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) – Gegen Ehud Tenebaum, den israelischen Hacker mit dem Namen "Analyzer", wächst der Druck aus den eigenen Reihen. Sein Kollege Barak Abutbul, der zusammen mit Tenebaum und drei weiteren Hackern im März 1998 verhaftet worden war, wird vor Gericht gegen ihn aussagen. Der 20jährige Analyzer zeigt sich wenig überrascht von der Entwicklung. Tenebaum, dem Kopf der Gruppe, wird der Einbruch in diverse Computer zur Last gelegt. Unter seinen Opfern finden sich die US-Weltraumbehörde Nasa, das Pentagon sowie die Universitäten Harvard, Yale, Cornell und Stanford. Darüber hinaus sollen Tenebaum und seine Kollegen die Rechner des israelischen Parlaments und von zwei regionalen Internet-Service-Providern geknackt haben. An der Analyzer-Festnahme waren mindestens fünf amerikanische Geheimdienste und das FBI beteiligt.