Web

 

Hacker bestellt Viagra auf Kosten von Bill Gates

23.04.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Ein Hacker aus Wales hat die persönlichen Kreditkartendaten von Microsoft-Gründer Bill Gates geknackt und in dessen Namen das Potenzwundermittel Viagra online bestellt. Derzeit steht der 19-Jährige in Großbritannien vor Gericht. Der junge Mann soll die Daten von insgesamt 23.000 Kreditkarten entschlüsselt und diese zum Teil im Internet veröffentlicht haben. Dabei sei ein Schaden von rund 400.000 Euro entstanden. Eine Firma musste sogar wegen der Aktivitäten des Hackers ihre Geschäfte einstellen. Der Angeklagte hat unterdessen zugegeben, Bestellungen auf Kosten fremder Kreditkarteninhaber aufgegeben zu haben.