Web

 

Hacker bekennt sich zu Angriffen auf US-Regierungsseiten schuldig

13.04.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Ein Hacker ist wegen des Einbruchs in Websites des Weißen Hauses und der US-Army vor einem Bezirksgericht in Texas schuldig gesprochen worden. Dem 19-jährigen Patrick Gregory, in der Szene unter dem Namen "MostHateD" bekannt, droht eine Gefängnisstrafe von maximal fünf Jahren und eine Geldbuße von 250 000 Dollar. Bereits im Mai vergangenen Jahres wurde der Eindringling bei einer landesweiten Aktion des FBI gegen Hackerattacken festgenommen.