Web

 

GXS übernimmt Haht Commerce

16.01.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die von General Electric (GE) ausgegliederte B-to-B-Commerce-Sparte Global Exchange Services (GXS) plant, Haht Commerce für rund 30 Millionen Dollar in bar und Aktien zu übernehmen. Mit dem Kauf des in Raleigh, North Carolina, ansässigen Softwareherstellers will GXS sein Portfolio im Bereich Produktinformations-Management- und Datensynchronisierungs-Software ausweiten. Haht Commerce hat sich auf Demand Chain Management (auch als Sell-side B2B-E-Commerce bezeichnet) spezialisiert. Die angebotene Software soll Herstellern und ihren Geschäftspartnern den automatisierten Abgleich von Content und Katalog-Informationen ermöglichen.

GXS reagiert mit der Übernahme auf die gravierenden Probleme mancher Einzelhändler beim Austausch von wichtigen Informationen aus unterschiedlichen Systemen und Formaten. Die Marktforscher von AMR Research schätzen, dass Retailer und Zulieferer ohne integrierte Datensynchronisation auf ihrer B-to-B-Plattform zwischen 2003 und 2008 bis zu 2,1 Milliarden Dollar verschwenden. Unternehmen entständen durch falsche Daten enorme Zusatzkosten, sei es in Form von inkorrekten Bestellungen oder des Aufwands, diese händisch zu korrigieren. (mb)