GUUG plant Mammut-Session:Unix-User treffen sich in Karlsruhe

11.07.1986

GARMISCH-PARTENK. (CW) - Erstmalig tritt die German Unix User Group (CWG) mit ihrer Jahrestagung im Oktober 1986 voll ins Rampenlicht der Öffentlichkeit. Verbunden mit dieser Veranstaltung in Karlsruhe ist erstmalig eine begleitende Soft- und Hardwareausstellung.

"Full power" charakterisiert nach Meinung der Veranstalter die Konferenz in der Stadthalle Karlsruhe: Neben Ausstellung und Jahresmitgliederversammlung ist eine Reihe von Vorträgen geplant, die sich sowohl an Unix-Anwender als auch Unix-lnteressierte wenden sollen.

So werden Fragen technischer Art wie zum Beispiel der Vergleich zu den Betriebssystemen MS-DOS und CP/M oder die Unix-Lizenzverfahren bei AT&T, dem Entwickler des Operating-Systems, ebenso behandelt wie praktische Aspekte des Unix-Einsatzes.

Hierzu zählen die Bereiche Anwendersoftware/Datenbanken,

Büroanwendungen/Textverarbeitung und die Softwareentwicklung unter Unix.

Die Fachvorträge befassen sich weiterhin mit den Benutzeroberflächen, der Kommunikation, Standards, Dialekten oder auch der Einbindung in bestehende DV-Umwelten. Die GUUG hofft mit der breiten Fächerung des Angebots, das Interesse an diesem Betriebssystem auch bei bislang unentschlossenen DV-Anwendern wecken zu können.

Veranstaltungsdaten: Stadthalle Karlsruhe, 7. bis 10. Oktober 1986; Konferenzleitung: GUUG, Geschäftsstelle, Mozartstraße 3, 8000 München 2, Telefon 089/63 64 42 06; Tagungsorganisation: Network GmbH, Wilhelm-Suhr-Stroße 14 3055 Hagenburg, Telefon 0 50 33/70 57.