Web

Internetfreiheit

Guttenberg tritt bei EU-Kommission auf

12.12.2011
Neun Monate nach seinem Rücktritt wirbt Ex-Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg heute um 11.30 in Brüssel für die Internetfreiheit.
Karl-Theodor zu Guttenberg (hier noch mit Gel und Brille)
Karl-Theodor zu Guttenberg (hier noch mit Gel und Brille)
Foto: zuguttenberg.de

In der EU-Kommission tritt der 40-Jährige gemeinsam mit der für Digitales zuständigen Kommissarin Neelie Kroes auf. Kroes stellt Pläne zur Unterstützung von Netzaktivisten in autoritär regierten Staaten vor. An ihrer Seite steht Guttenberg im Auftrag der amerikanischen Denkfabrik Center for Strategic and International Studies (CSIS), in deren Diensten er seit einigen Monaten steht.

Guttenberg war im März über die Plagiatsaffäre gestürzt, nachdem Internet-Aktivisten abgeschriebene Passagen seiner Doktorarbeit aufgedeckt hatten. (dpa/tc)