Rugged Case RG01 von Yeong Yang

Günstige iPad-Hülle fürs Grobe

Manfred Bremmer beschäftigt sich mit (fast) allem, was in die Bereiche Mobile Computing und Communications hineinfällt. Bevorzugt nimmt er dabei mobile Lösungen, Betriebssysteme, Apps und Endgeräte unter die Lupe und überprüft sie auf ihre Business-Tauglichkeit. Bremmer interessiert sich für Gadgets aller Art und testet diese auch.
Das kostbare Apple-Tablet in die Schutzhülle eines asiatischen No-Name-Anbieters packen? Die COMPUTERWOCHE hat es sich getraut und war vom Preis-Leistungs-Verhältnis des Yeong Yang Rugged Case RG01 überrascht.

Wie allgemein bekannt ist, halten Tablets immer mehr Einzug ins Unternehmen. Die Flachmänner machen sich dabei aber nicht nur in den Büroetagen breit, sondern werden auch verstärkt in Lager- und Fertigungshallen oder auf Baustellen eingesetzt. Hierzu werden herkömmliche iPads oder Android-Tablets nur selten genutzt, stattdessen verwendet man Spezialgeräte, die neben Stößen auch Schmutz und Wasser vertragen können. Als Alternative zu den teuren Rugged Devices hat der hierzulande kaum bekannte taiwanische Gehäusehersteller Yeong Yang (YY) nun mit dem Rugged Case RG01 eine besondere Hülle für das iPad (2,3 und 4) im Programm, die das Apple-Tablet vor eindringendem Wasser und Schmutz (IP68 Norm) schützen soll. Dank stoßdämpfenden Polstern an den Ecken passierte das Zubehör außerdem Militärstandard MIL-STD-810F-516 – Voraussetzung dafür ist, dass es ein Herunterfallen auf alle Flächen und Kanten aus 1,20 Meter Höhe auf Beton aushält.

Wie ein kurzer Test zeigte, lässt sich die 600 Gramm schwere RG01 in der Praxis gut handhaben. Das iPad wird einfach in den unteren Teil der Hülle hineingelegt, anschließend setzt man das mit einer Silikondichtung versehene Oberteil auf, das Tablet wird etwas in Form gebracht und das Verschließen mit den insgesamt sechs Riegeln kann beginnen. Dazu bedarf es zwar etwas Gewalt, subjektiv wird dadurch aber der Eindruck verstärkt, dass man buchstäblich alle Schoten dicht gemacht hat. Anders als etwa beim Nüüd iPad Case von LifeProof (CW-Test) kommt das RG01 nicht ohne Folie vor dem Display aus, diese schützt allerdings vor Kratzern. Der Touch-Bedienung tut die Folie aber fast keinen Abbruch, auch die Home-Taste kann durch sie hindurch gedrückt werden. Auf der Rückseite findet man außerdem die mit orangefarbenen Kunststoff markierten Stellen, um Lautstärkeregelung und Ein-/Aus-Schalter zu bedienen. Lediglich die Drehsperre ist nicht zugänglich.

Dafür hat Yeong Yang aber an Aussparungen für Front- und Rückkamera gedacht, Membranen für Lautsprecher und Mikrofon erlauben dabei auch die Teilnahme an Videokonferenzen (etwa über Facetime oder Skype). Will man einfach nur Musik hören, kann man alternativ den mitgelieferten isolierten Kopfhöreranschluss montieren. Auch sonst macht die Schutzhülle dank der vielen kleinen Details einen guten Eindruck. So gibt es eine spezielle Klappe, um das Ladekabel anzuschließen, ohne das Gerät auspacken zu müssen. Als besonderes Extra lässt sich hinten außerdem ein mitgelieferter Haltegriff anschrauben. Das vorhandene 1 1/4-Zoll-Gewinde eignet sich aber auch, um das iPad auf einem Stativ zu befestigen. Außerdem lässt sich an dem Gehäuse ein Schultergurt anbringen. Auch eine Vorrichtung für ein Kensington-Schloss ist vorhanden.

Das RG01 wird in Deutschland über die Yang IT Technology GmbH vertrieben. Der Preis liegt bei rund 80 Euro.