IBM Usergroup

GSE wählt Frank Wondrak zum neuen Vorsitzenden für Deutschland

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Die IBM-Anwendervereinigung Guide Share Europe (GSE) hat Frank Wondrak zum neuen Region Manager für Deutschland gewählt.
Frank Wondrak
Frank Wondrak
Foto: GSE

Damit erhält die Usergroup mit über 400 deutschen und 1100 europäischen Mitgliedsunternehmen einen erfahrenen IT-Manager zum Vorsitzenden, der die Anwenderinteressen der Firmen gegenüber IBM und anderen IT-Unternehmen vertritt. Die Laufzeit des Amts beträgt zunächst ein Jahr, mit Verlängerungsmöglichkeit.

"Die Interessenvertretung der Mitgliedsfirmen in der GSE ist eine äußerst anspruchsvolle und verantwortungsvolle Aufgabe, der ich mich mit vollem Einsatz widmen möchte", kommentiert Frank Wondrak die Wahl. Nur wenn die GSE ihr Prinzip des gegenseitigen vertrauensvollen Erfahrungsaustausches zwischen den Mitgliedsfirmen und der IBM pflege, werde sie die Vorteile dieser Organisation zum Nutzen der Anwender realisieren können.

Wondrak will laut Mitteilung die Qualität der Informations-, Tagungs- und Kongressangebote der GSE weiter verbessern sowie die Anzahl der teilnehmenden Mitglieder zu erhöhen. Darüber möchte er den Erfahrungsaustausch mit der IBM weiter intensivieren, um aktuell anfallende Themen schnell und effektiv kanalisieren zu können.

Im Hauptberuf ist der diplomierte Wirtschaftsinformatiker Wondrak Vorsitzender der Geschäftsführung des Unternehmensverbundes Kommunale Datenverarbeitung der Region Stuttgart / Rechenzentrum Region Stuttgart GmbH. Vor seiner jetzigen Aufgabe bekleidete er Führungs- und Fachverantwortung bei Edeka, IBM, Merck und Siemens. Er arbeitet in Stuttgart und lebt mit seiner Familie im Odenwald.