Cloud Computing

Große deutsche Anwender gründen AWS Enterprise User Group

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Heute wurde in München im Beisein von Andy Jassy, Senior Vice President bei Amazon Web Services (AWS), die deutsche AWS Enterprise User Group gegründet.

Die Gruppe will einer Mitteilung zufolge künftig gemeinsam Kundenanforderungen aus dem Enterprise-Bereich definieren, bündeln und an die Amazon-Tochter AWS kommunizieren. Zu den Gründungsmitgliedern gehören unter anderem Axel Springer, Burda, Kärcher, Merckm SAP, Siemens, Software AG sowie Talanx.

Die Mitglieder der Enterprise User Group stehen nach eigenen Angaben für den Test neuer Services und Features zur Verfügung und wollen untereinander Best Practices diskutieren und austauschen, um so die Verbreitung von AWS in ihren Organisationen weiter zu vereinfachen und zu beschleunigen.